Schließen

Schönnen

Schönnen liegt drei Kilometer südlich von Erbach an der B 45. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Schönnen im Jahre 1290 als Schönnemer Mühle. Wahrscheinlich lag der Ortskern in der Talaue, woraus sich auch die Namensvarianten Schonowe (1290) ="schöne Au", Schoena (1347), Schone (1370), Schona (1416/26), Schonauwe (1419) erklären lässt. Dort liegt heute das sogenannte Unterdorf, östlich der Mümling das Oberdorf (auch "Ratzelgasse"). Einige teilweise unter Denkmalschutz stehende Gehöfte zeugen noch heute von der bäuerlichen Vergangenheit Schönnens.

 

Schönnen widersetzte sich so lange es ging der Eingemeindung nach Erbach und wurde schließlich im Jahre 1972 "zwangseingemeindet". Heute leben rund 300 Menschen in diesem Ort.
Zur Dorfgemeinschaft gehört ein reges Vereinsleben, unter anderem mit dem Männergesangverein und der Jagdgenossenschaft. Mit dem südlichen Stadtteilnachbar Ebersberg verbindet Schönnen nicht nur die Bundesstraße, sondern auch eine langjährige freundschaftliche Zusammenarbeit in den Vereinen. Gemeinsam teilen sie sich die Karnevalsgemeinschaft und die Jugendfeuerwehr.

 

Informationen zur Freiwilligen Feuerwehr Schönnen finden Sie hier.