Schließen
Das Standesamt-Team mit (v.l.n.r.) Kerstin Weyrauch, Carsten Hess, Irene Michel, Karin Heim und Andrea Zopf.

Das Standesamt Erbach/Odenwald für die Kreisstadt Erbach und die Stadt Michelstadt

Seit dem 1. Mai 2013 befindet sich auch das ehemalige Standesamt Michelstadt in den Räumlichkeiten des Rathauses in Erbach.

Die Öffnungszeiten des Standesamts sind die des Rathauses: Montag und Dienstag 8:00-14:00 Uhr, Donnerstag 8:00-12:00 und 13:30-17:30 Uhr, Freitag 8:00-12:00 Uhr. Am Mittwoch geschlossen.

 

Die Standesämter erledigen die im Personenstandsgesetz vorgesehenen Aufgaben, insbesondere die Führung der Personenstandsregister, die Erstellung von Personenstandsurkunden und anderes. Die meisten dieser amtlichen Vorgänge betreffen Geburten (Erstbeurkundung und Fortschreibung, Ausstellung von Geburtsurkunden), Eheschließungen oder Lebenspartnerschaften (meist in feierlichem Rahmen, bei welchem das Eheversprechen erfolgt und der Standesbeamte eine kurze Ansprache hält) sowie Sterbefälle.

 

 

Eheschließung

 

Termine für Eheschließungen sowie Lebenspartnerschaften können jederzeit während der Öffnungszeiten persönlich oder schriftlich angefragt werden. Welche Unterlagen benötigt werden, kann ebenfalls erfragt werden.

 

Für standesamtliche Trauungen stehen vier verschiedene Räumlichkeiten zur Verfügung (s. unter Menüpunkt „Trauräume“).

 

 

Geburt Ihres Kindes

 

Wenn ihr Kind im Gesundheitszentrum Odenwald geboren wurde haben Sie die Mitarbeiter bestimmt aufgefordert, die Geburtsanzeige auszufüllen und die erforderlichen Unterlagen im Original vorzulegen (z.B. Eheurkunde bei verheirateten Eltern, Geburtsurkunden der Eltern mit Übersetzung falls gegeben, Personalausweise oder Pässe bei Eltern, die nicht deutsche Staatsangehörige sind).

 

Das Gesundheitszentrum Odenwald zeigt die Geburt des Kindes sodann innerhalb der gesetzlichen Frist von einer Woche schriftlich an und reicht die dort vorgelegten Dokumente an das Standesamt weiter.

 

Bei einer Hausgeburt in Erbach oder Michelstadt sind die Eltern persönlich zur Anzeige innerhalb der gesetzlichen Frist verpflichtet.

 

Das Standesamt prüft die vorgelegten Dokumente und beurkundet die Geburt des Kindes. Ob die Beurkundung abgeschlossen ist und die Geburtsurkunden abgeholt werden können, sollte vorher telefonisch erfragt werden. Die Gebühr für die Urkunden beträgt € 16,00. Geburtsurkunden für Elterngeld, Kindergeld sowie zur Vorlage bei der Krankenkasse sind hier gebührenfrei enthalten. Sollten Fragen bestehen oder Dokumente für die Beurkundung fehlen, werden die Eltern des Kindes schriftlich informiert.

 

 

Sterbefall

 

Ereignet sich in Erbach oder Michelstadt ein Sterbefall, dann ist für die Beurkundung des Sterbefalls das Standesamt am Sterbeort zuständig. In der Regel werden Sie ein kompetentes Bestattungsinstitut mit der Abwicklung der Formalitäten beauftragen, das dann die erforderlichen Maßnahmen mit Ihnen bespricht. Der Sterbefall muss beim Standesamt spätestens am 3. auf den Tod folgenden Werktag zur Beurkundung angezeigt werden, dies geschieht dann meist durch das beauftragte Bestattungsinstitut.

 

Für die Beurkundung sind vorzulegen: Heiratsurkunde und gegebenenfalls Nachweis der Auflösung der letzten Ehe (Sterbeurkunde oder Scheidungsurteil) oder Geburtsurkunde bei ledig verstorbenen Personen, ärztliche Bescheinigung über den Tod, Nachweis des letzten Wohnsitzes (Personalausweis oder Bescheinigung der Meldebehörde).

 

 

Beantragung von Geburts-, Ehe- oder Sterbeurkunden

 

Sie sind in Erbach oder Michelstadt geboren, haben hier geheiratet oder ein Angehöriger ist hier verstorben und Sie benötigen eine aktuelle Urkunde (Geburtsurkunde, Eheurkunde, Sterbeurkunde) z.B. weil Sie heiraten möchten oder für andere amtliche Zwecke.

 

Wenden Sie sich bitte an die Sachbearbeiter des Standesamtes. Per E-Mail können Sie die Urkunden unter standesamt@erbach.de beantragen. Fügen Sie Ihrer Nachricht bitte eine Kopie Ihres Personalausweises bei.

Standesamtliche Gebühren

Anmeldung der Eheschließung/Begründung Lebenspartnerschaft (Prüfung der Voraussetzungen)

  • 42,- €, wenn nur deutsches Recht zu berücksichtigen ist,
  • 21,- € zusätzlich für jeden Partner, bei dem ausländisches Recht zu berücksichtigen ist.

 

Für die Vornahme der Eheschließung/Begründung Lebenspartnerschaft

  • 42,- € im Trauzimmer, während der allgemeinen Öffnungszeiten,
  • 63,- € im Trauzimmer, außerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten,
  • 63,- € in den drei auswärtigen Trausälen während der allgemeinen Öffnungszeiten,
  • 94,- € in den drei auswärtigen Trausälen, außerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten.

 

Familienstammbuch

  • 20,- € bis 35,- €, je nach Ausführung.

 

Personenstandsurkunden (Geburts-, Sterbe-, Ehe- und Lebenspartnerschaftsurkunde

  • 11,- € (erstes Exemplar), weitere Exemplare je 5,- € bei gleichzeitiger Beantragung.

 

Weitere Gebühren für andere Amtshandlungen auf Anfrage.