Schließen

Jeden Donnerstag - 14 bis 18 Uhr - auf dem Parkplatz Werner-von-Siemens-Straße

Ab Donnerstag (19.) gibt es wieder frischen Spargel vom Spargelhof Merlau aus Arheilgen auf dem Wochenmarkt. Außerdem Kartoffeln und natürlich die passende Sauce hollandaise.

Dieses Angebot erwartet Sie auf dem Erbacher Wochenmarkt

Bäckerei Heß, Beerfelden
Brot, Brötchen, Laugengebäck, Kuchen und Hefestückchen

 

Landmetzgerei Sattler, Beerfelden
Fleisch- und Wurstwaren von Rind, Kalb und Schwein aus eigener Aufzucht und Fütterung und von Wild aus der Region

 

Sogoliv, Frankfurt a.M.
Mediterrane Köstlichkeiten: eingelegte Oliven, Käse, Brotaufstriche, gegrilltes Gemüse, getrocknete Tomaten, gefüllte Weinblätter u.v.m.

 

Bauer Zörgiebel, Erbach

Kartoffeln aus eigenem Anbau

 

Weingut Beyer & Bähr (einmal im Monat)

Selbstgekelterte Weiß- und Rotweine sowie Weißherbste aus den Trauben der eigenen Weinberge

 

Spargelhof Merlau, Darmstadt (saisonal von April bis Juni)
Spargel, Kartoffeln, Erdbeeren, Rhabarber, Äpfel, Erdbeer-Fruchtaufstrich, Erdbeerlikör und Perlwein

 

Den Stand des Spargelhofs Merlau finden Sie außerdem samstags von 8 bis 13 Uhr in der Werner-von-Siemens-Straße

Juniorchef Sebastian Bähr vom Weingut Beyer-Bähr aus Flörsheim-Dalsheim im sonnenverwöhnten rheinhessischen Wonnegau

Einmal im Monat bietet das Weingut Beyer-Bähr aus Flörsheim seine Weine an. Das Weingut aus dem sonnenverwöhnten rheinhessischen Wonnegau bringt selbstgekelterte Weiß- und Rotweine sowie Weißherbste aus den Trauben der eigenen Weinberge mit. Damit man die leckeren Weine gleich verkosten kann, stehen einige Sitzgelegenheiten bereit. Auch die Bäckerei Hess, die Metzgerei Sattler, Feinkost-Shamoradi und Bauer Zörgiebel halten wie gewohnt ihr frisches Angebot an Lebensmitteln und Spezialitäten aus der Region bereit.

 

An folgenden Terminen kommt das Weingut Beyer-Bähr:

 

26. April, 24. Mai, 21. Juni. Weitere Termine werden hier bekannt gegeben.

 

 

 

Erster Stadtrat Erwin Gieß (ganz links) gibt das Abstimmungsergebnis zum Standort für den Erbacher Wochenmarkt bekannt und zieht die Gewinner des Preisausschreibens. (Foto: Sabine Krämer-Eis, Stadt Erbach)

Abstimmung zum Erbacher Wochenmarkt: Standortfrage weiterhin offen

Die Kunden des Erbacher Wochenmarkts waren kürzlich zur Entscheidung per Preisausschreiben gebeten worden: Soll der Markt in der Werner-von-Siemens-Straße verbleiben, oder soll er jetzt nach Abschluss der Marktplatzsanierung an seinen ursprünglichen Standort zurückkehren?
Am vergangenen Donnerstag gab Erbachs Erster Stadtrat Erwin Gieß vor wetterbedingt kleinem Publikum das Ergebnis bekannt und betätigte sich auch als Glücksbringer, indem er die Verlosung der Preise vornahm.
Knapp 100 Personen hatten an der Umfrage teilgenommen, aber die Abstimmung erbrachte kein eindeutiges Ergebnis, weder für den Verbleib noch für den Standortwechsel. 
Einige Kunden hatten die Möglichkeit wahrgenommen, um auf den Umfragezetteln ihre Wünsche und Anregungen zum Wochenmarkt mitzuteilen:
Mehrfach wurden die Parkmöglichkeiten genannt, und zwar sowohl als Begründung für den Verbleib in der Siemensstraße als auch als Bedingung für einen möglichen Umzug wieder auf den Marktplatz. Einem Kunden ist der Aspekt wichtig, dass in der Werner-von-Siemens-Straße weitere Geschäfte und Arztpraxen vorhanden sind. Für den Marktplatz wünschen sich einige Kunden Sitzgelegenheiten, um die Leckereien vor Ort verzehren zu können, und sie bevorzugen das ihrer Meinung nach schönere Ambiente.
Da derzeit in der Werner-von-Siemens-Straße reichlich Parkplätze zur Verfügung stehen, während über die Parksituation auf dem Marktplatz erst noch entschieden werden muss, erscheint es den Organisatoren sinnvoll, den Standort des Wochenmarktes zunächst noch in der Werner-von-Siemens-Straße zu belassen. Sobald die künftige Nutzung des Marktplatzes einschließlich der Parkgelegenheiten seitens der städtischen Gremien geklärt ist, soll erneut über einen Wechsel nachgedacht und gegebenenfalls noch einmal bei den Kunden nachgefragt werden.
Zu gewinnen gab es bei der Meinungsumfrage einen Einkaufsgutschein der auf dem Wochenmarkt vertretenen Landmetzgerei Sattler im Wert von 20 Euro sowie zweimal zwei Eintrittskarten für eine Stadt- oder Themenführung in Erbach. Spontan spendete Sebastian Bähr vom Weingut Beyer-Bähr drei gute Tropfen aus seinem Wochenmarktangebot (2016-er Riesling, Vinosecco alkoholfrei, 2016-er Chardonnay-Sekt) für die erweiterten Verlosungsplätze vier bis sechs.
Die Gewinnerin des ersten Preises stammt aus Bad König, alle anderen Preise verbeiben in Erbach. Da keiner der Gewinner bei der Ziehung anwesend war, werden sie schriftlich benachrichtigt. 
 

Einkaufen auf dem Erbacher Wochenmarkt hat einen besonderen Charme und macht einfach Spaß. Jeden Donnerstagnachmittag bieten die Beschicker ihre selbst produzierten Lebensmittel an. Die Waren sind frisch, die Lebensmittel gesund, und angeboten werden sie von Herstellern und Vermarktern aus der Region.

Frische Lebensmittel direkt vom Produzenten aus der Region

Wem läuft nicht das Wasser im Mund zusammen beim Gedanken an hausgemachte Pestos, Bauernschinken oder Brot aus echtem Sauerteig. Auf dem Erbacher Wochenmarkt ist die Auswahl an frischen Produkten vielfältig, die Erzeugnisse stammen aus der Region und die Qualität ist den Anbietern dabei besonders wichtig. Davon zeugt ein breites Angebot selbst produzierter Waren, wie beispielsweise Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Zucht und Fütterung, selbst angebaute Kartoffeln, Pestos oder eingelegten Oliven. Hier setzt der Bäcker noch selbst den Sauerteig für das Brot an. Informationen über die Produkte oder Tipps, wie man zum Beispiel die Produkte gelungen kombinieren kann, gibt's gratis dazu: Beim netten Plausch mit dem Metzger oder dem Olivenhändler erfährt der Marktbesucher, wie man das Stück Fleisch zubereiten kann, welche frischen Kräuter dazu harmonieren oder welcher Wein zum Fisch passt.

Kontakt

Magistrat der Kreisstadt Erbach
Tourismus und Märkte
Neckarstraße 3
64711 Erbach im Odenwald
Tel.: 06062 64-83
Fax: 06062 64-12
E-Mail: marion-fischer@erbach.de