Schließen
Ein himmlisches Erlebnis für Genießer ist das Frühstück im Riesenrad am ersten Markt-Sonntag. (c) Kristina Breidenbach

Das dürfen Sie nicht verpassen:

Freitag, 20. Juli
20.00 Uhr    Bieranstich in den Bierhallen
22.30 Uhr    Italienisches Feuerwerk


Samstag, 21. Juli
16.00 Uhr    Eröffnungsfeier und Festumzug mit anschließender After-Umzugs-Party in den Bierhallen

 

Sonntag, 22. Juli
09.15 Uhr    Frühstück im Riesenrad (Verlosung der Karten ab Mitte Mai)

 

Sonntag, 22. und Montag, 23. Juli
08.00 Uhr    Reit- und Springturnier im Reiterstadion

 

Montag, 23. Juli
17.00 Uhr    Erbacher Feier-Abend in der Wiesenalm

Montag, 23. und Dienstag, 24. Juli
14.00 Uhr    Backstage-Touren (Verlosung der Karten ab Mitte Juni)

Dienstag, 24. Juli
20.00 Uhr    Ladies-Night mit besonderen Angeboten und Überraschungen für alle Ladies und Männer in Damenbekleidung

Mittwoch, 25. Juli
14.00 - 16.00 Uhr    Kinderspielfest im Sportpark
22.30 Uhr    Brillant-Feuerwerk

Donnerstag, 26. Juli

ganztägig    Familientag mit ermäßigten Fahrpreisen und attraktiven Angeboten der Marktbeschicker und Festwirte

Freitag, 27. Juli

11.00 Uhr    Scooter-Ball-Cup auf dem Auto-Scooter

Sonntag, 29. Juli
14.00 Uhr    Pferderenntag auf der Rennbahn im Sportpark

1. Freitag - 20.00 Uhr - Hüttengaudi in der Wiesenalm

Gleich am ersten Wiesenmarkt-Freitag geht es bei der Hüttengaudi zünftig zu: In der "Erbacher Wiesenalm" nahe des Riesenrads sorgt die bayrische Band "Die Filsbacher" für Stimmung. Eine Sitzplatzreservierung im Biergarten incl. einem Bier oder alternativ einem alkoholfreien Getränk (0,5l) und einem Schnaps im Wiesenmarkt-Krug kostet fünf Euro. Eintrittskarten sind ab Mitte Juni im Vorverkauf bei der Touristik-Information in Erbach am Marktplatz, Telefon 06062-6480, erhältlich.

 

Dabei sein kann übrigens jeder, auch ohne Karte. Dann ist der Sitzplatz nicht reserviert, aber die Stimmung garantiert.

Für zünftige Stimmung sorgt am Freitag die bayrische Band "Die Filsbacher" in der Erbacher Wiesenalm

1. Freitag - 22.30 Uhr - Eröffnungsfeuerwerk

Zur Eröffnung des Erbacher Wiesenmarktes präsentiert die Stadt Erbach in diesem Jahr ein Feuerwerk unter dem Motto "Italien".

Mit seinen brillianten Farben und Effekten verzaubert das Feuerwerk nicht nur die Zuschauer in den Riesenrad-Gondeln. Foto: (c) Chris Müller

1. Sonntag - 9.15 Uhr - Frühstück im Riesenrad

Bereits zum siebten Mal in Folge findet auch beim diesjährigen Wiesenmarkt das beliebte „Frühstück im Riesenrad“ statt: Am ersten Wiesenmarkt-Sonntag (22.07) kann man sich zwischen 9 und 11 Uhr wieder in luftige Höhen tragen lassen, fürstlich schlemmen und dabei die tolle Aussicht genießen.

 

Nach einem Begrüßungssekt erfolgt der Einstieg in die Gondeln. Anschließend werden die Gäste von den beteiligten Schaustellerbetrieben des Wiesenmarktes mit allerlei Leckereien, wie beispielsweise frischen Brötchen mit Marmelade, Schinken, Käse, Lachs und vielem mehr, verwöhnt. Dazu gibt es frisches Obst und natürlich Kaffee, Tee, Sekt und Orangensaft. Bequem frühstücken lässt es sich in luftiger Höhe durch kleine Tischplatten, die speziell für diese kulinarische Fahrt in den Gondeln angebracht werden.

 

Eine Gondel, die mit bis zu 4 Personen besetzt werden darf, kostet 75 Euro. Für die Eintrittskarten zum Frühstück im Riesenrad konnten sich Interessenten bewerben. Aus allen Einsendungen wurden die Berechtigungen zum Kauf des Gondel-Tickets verlost. 

Zum Gottesdienst geht´s am Sonntag auf den Erbacher Wiesenmarkt - ein ganz besonderes Erlebnis. Foto (c) Ev. Kirche Erbach

1. Sonntag - 10 Uhr - Gottesdienst auf der Erbacher Wiesenalm

Eine Veranstaltung ganz besonderer Art ist der Marktgottesdienst auf der Erbacher Wiesenalm, der von Pfarrer Höfeld von der evangelischen Kirchengemeinde Erbach gehalten wird.

Die Besucher erwartet ein Gottesdienst in besonderer Atmosphäre: So ungewöhnlich ein Festzelt wie jenes der Familie Lanser auch als Andachtsort anmuten mag, so feierlich wird es dennoch sein – denn aus einem gewöhnlichen Biertisch wird mit festlichem Tuch, Bibel und Kerze leicht ein Altar. Musikalisch begleitet wird der Gottesdienst, der am ersten Wiesenmarktsonntag um 10 Uhr beginnt, vom Posaunenchor der Evangelischen Kirchengemeinde Erbach.

Sensationelles und Wissenswertes direkt von den Schaustellern erfahren kann man bei der Backstage-Tour. Karten nur über Verlosung. (c) Peter Breidenbach

Montag und Dienstag - 14.00 Uhr - Backstage-Touren

Wie sieht es eigentlich hinter der schillernden Fassade eines  Fahr- oder Schaugeschäfts auf dem Erbacher Wiesenmarkt aus? Wie lebt es sich als Schausteller im andauernden Wechsel von Auf- und Abbau des Geschäfts in einer jeweils anderen Stadt? Wie viel Aufwand an Personen und Material, Investitionen und Kosten ist nötig, um einen Schaustellerbetrieb erfolgreich zu unterhalten? Solche Fragen rund um die Marktlogistik und das Leben eines Marktbeschickers hat sich bestimmt schon jeder einmal gestellt, der als Besucher durch die Budenstadt des größten südhessischen Volksfestes schlenderte.

Antworten darauf geben zwei Backstage-Touren, bei denen der Kirmesfan spannende Einblicke in die Welt hinter den Kulissen des Erbacher Wiesenmarktes erhält. Für die Touren am Montag und Dienstag werden sämtliche Teilnahmekarten verlost. Die Gewinner können sich auf eine vierstündige Führung über das Marktgelände mit Erläuterungen und Einblicken hinter die Kulissen des Erbacher Wiesenmarkts freuen. Wer jetzt Lust bekommen hat dabei zu sein, kann bei einer der Verlosungen über die Website oder facebook teilnehmen.

Den Feierabend mit Kollegen genießen, Freunde treffen oder einen geselligen Abend erleben, das geht am besten am Erbacher-Feierabend in der Wiesenalm. (c) Peter Breidenbach

Montag - 17.00 Uhr - Erbacher Feier-Abend

Zum zweiten Mal auf dem Wiesenmarkt präsentiert die Stadt Erbach zusammen mit dem Festwirt Lanser in der Wiesenalm den „Erbacher Feier-Abend“. Ob man mit den Kolleginnen und Kollegen nach Feierabend ein kühles Bier in einem Biergarten genießen, mit Freunden einen geselligen Abend verbringen oder einfach ein paar schöne Stunden in fröhlicher Stimmung erleben möchte, beim Erbacher Feier-Abend ist man goldrichtig: Am Montag sorgen „Die Lindenfelser“ beim „Erbacher Feier-Abend“ ab 17 Uhr in der Wiesenalm für Stimmung, und von 17 bis 19 Uhr gibt es eine Maß Bier - oder eine alkoholfreie Alternative - samt Brezel zum Aktionspreis von 5 Euro. 

Dienstag - 20.00 Uhr - Ladies Night

Wenn der Rummel-Platz geschmückt ist und die Musik ein bisschen softer klingt, dann ist Ladies-Night am Wiesenmarkt. Ein Abend mit stimmungsvollem Ambiente, mit speziellen Angeboten, besonderem Service oder kleinen Überraschungen für alle Ladies. Los geht´s ab 20 Uhr. Und Männer, die in Damenkleidung erscheinen, gehen auch nicht leer aus. 

Am Dienstag, ab 20 Uhr, freuen sich die Damen auf eine ganz besondere Wiesenmarkt-Atmosphäre und auf die Männer, die in Damenkleidung erscheinen.

Mittwoch - 14.00 bis 16.00 Uhr - Kinderspielfest

Über zwanzig Spielstationen haben zahlreiche Erbacher Vereine, der Schaustellerverband Darmstadt, die Freiwillige Feuerwehr Erbach sowie die Sparkasse Odenwaldkreis und die Volksbank Odenwald an der Ostkurve der Pferderennbahn für die Kinder aufgebaut. Beim Tennis, Sommerschi- und Steckenpferd-Rennen, Trampolino, bei den Wasseraktionen der Jugendfeuerwehr, dem Balancieren auf der Weltkugel, auf der Rutsche der Sparkasse, der Hüpfburg der Volksbank, der Schminkstation des Darmstädter Schaustellerverbandes oder den vielen anderen Aktionen wird es sicher keinem der Kinder langweilig.

Und wer zehn Stationen geschafft hat, erhält als Belohnung zwei Freikarten für Fahrgeschäfte auf dem Festgelände und die Flugkarte für den Luftballonwettbewerb, bei dem es mit etwas Glück tolle Sachpreise zu gewinnen gibt. Und weil das Spielen nach einer Weile durstig macht, bekommt jeder Teilnehmer Dank der großzügigen Unterstützung der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG und der Radeberger Gruppe KG ein kostenloses Getränk. Der Energieversorger ENTEGA hält für die Kinder eine Überraschung bereit.

Donnerstag - ganztägig - Familientag

Ein Besuch auf dem Erbacher Wiesenmarkt ist ein Fest für die ganze Familie, denn hier ist für jedes Alter etwas dabei. Und gerade Kinder haben ihren Spaß an den vielen Buden und Ständen, den Fahrgeschäften und Attraktionen und der großen Auswahl an Leckerein.

 

Wie jedes Jahr gibt es am Donnerstag wieder speziell für Familien viele Vergünstigungen und besondere Angebote auf dem gesamten Marktgelände. So sind die Preise an den Fahrgeschäften, den Buden und bei den Festwirten wieder ermäßigt. Die Markthändler und Schausteller freuen sich auf regen Andrang von kleinen und großen Wiesenmarkt-Fans.

Der 3. Scooter-Ball-Cup beim Erbacher Wiesenmarkt wird präsentiert vom Autohaus Treffpunkt Thierolf.

2. Freitag - 11.00 Uhr - Scooter-Ball-Cup

Action auf dem Autoscooter verspricht der 3. Scooter-Ball-Cup beim Erbacher Wiesenmarkt am Freitag, 27. Juli, um 11 Uhr. Gespielt wird eine Art Fußball im Autoscooter. Der Ball darf nur mit dem Scooter oder dem Kopf gespielt werden. Mitmachen darf jeder, der über 16 Jahre alt ist und bis zum 30. Juni mit dem Anmeldeformular rechtzeitig ein Team mit mindestens vier Personen gemeldet hat, denn die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt: An den Start gehen zehn Teams mit jeweils vier Autoscooter, die jeweils mit höchstens zwei Personen besetzt sind. Bei mehr als zehn gemeldeten Teams entscheidet das Los. Die Teams sollten durch einheitliche Team-Shirts erkennbar sein. Das Gewinnerteam erhält einen Wanderpokal und 130 Euro in Wiesemaik-Pennich, für die Zweit- und Drittplatzierten gibt es jeweils einen Pokal sowie 80 Euro (2. Platz) und 50 Euro (3. Platz) in Wiesemaik-Pennich. Ansprechpartner ist Marktmeister Peter Breidenbach, Telefon 06062 913485.

2. Sonntag - ab 14.00 Uhr

Liebevoll als "Ascot des Odenwalds" wird das Pferderennen am letzten Wiesenmarkt-Sonntag bezeichnet

2. Sonntag - 14.00 Uhr - Pferderenntag

Er gehört zu Südhessens größtem Volksfest dazu, wie Böllerschüsse, Feuerwerke und Riesenrad: der Pferderenntag des Odenwälder Rennvereins Erbach. Die Rennen werden am zweiten Wiesenmarktsonntag (29.) auf der direkt neben dem Festgelände gelegenen Rennbahn ausgetragen: drei professionelle Trab- und fünf Galopprennen sowie das Reitpferderennen. Besonders hervorzuheben ist das traditionelle Amateurfahren „Preis vom Erbacher Wiesenmarkt“ über 2.050 Meter, das als Lauf für das Südwestdeutsche Traberchampionat gewertet wird.

Höhepunkte des Erbacher Renntags wird das Reitpferderennen über 1.000 Meter sein; es findet deshalb stets so große Aufmerksamkeit beim einheimischen Publikum, weil sowohl die Reiter als auch deren Pferde aus der Odenwaldregion stammen – etwas Lokalpatriotismus ist erlaubt und steht nicht im Widerspruch zu der liebevollen Bezeichnung, die sich für den Renntag in Erbach eingebürgert hat: das „Ascot des Odenwalds“. Und tatsächlich sichtet man Jahr für Jahr elegant „behütete“ Damen auf der immerhin einzigen Galopprennbahn in Hessen. 2.500 Besucher werden erwartet, die von den Tribünen und Stehplätzen aus das Renngeschehen verfolgen und wohl auch wieder regen Gebrauch von der Möglichkeit des Wettenschließens machen werden: Der Totalisatorenumsatz beträgt in der Regel rund 50.000 Euro – Beweis genug, dass neben der tollen Atmosphäre auch der Nervenkitzel beim Publikum gut ankommt. Die Rennen können übrigens auch auf den Bildschirmen an den Totalisatorengebäuden verfolgt werden. Auch die bundesweite Außenwette wird immer mehr genutzt und ist natürlich eine sehr gute Werbung für unsere Rennbahn. Und auch dieses Jahr lockt gleich nach dem letzten Rennen die Verlosung einer Reise für zwei Renntagbesucher. Jede Eintrittskarten-Nummer kann gewinnen, der Reise-Gutschein allerdings nur persönlich in Empfang genommen werden – es lohnt sich also, bis zum Schluss dabei zu sein!

Kontakt

Magistrat der Kreisstadt Erbach
Tourismus und Märkte
Neckarstraße 3
64711 Erbach im Odenwald
Tel.: 06062 913485
Fax: 06062 913487
E-Mail: marktmeister@erbach.de

Öffnungszeiten

Festplatz
Täglich von 11.00 bis 3.00 Uhr
Beginn am ersten Freitag um 15.00 Uhr
Ende am letzten Sonntag um 24.00 Uhr

Händlerstraßen
Täglich von 11.00 bis 23.00 Uhr
Beginn am ersten Freitag um 15.00 Uhr

Messehallen der Südhessen Messe
Montags bis samstags 13.00 bis 22.00 Uhr
Sonntags 11.00 bis 22.00 Uhr
Beginn am ersten Freitag um 15.00 Uhr

Freigelände der Südhessen Messe
Täglich von 11.00 bis 20.00 Uhr
Beginn am ersten Freitag um 15.00 Uhr