Schließen

Zuständig für die Müllabfuhr in Erbach ist der Müllabfuhr-Zweckverband Odenwald.

Meldung von Rest- und Biomülltonnen

Meldungen zu Änderungen von Rest- und Biomüllgefäßen nimmt das Steueramt (Tel.: 0606264-253, 06062 64-258 und 06062 64-251 oder E-Mail: steueramt@erbach) entgegen. Veränderungenkönnen aber nur durch den Hauseigentümer veranlasst werden.

 

Für die Ausgabe der blauen Papiertonne ist die Firma Reso zuständig.

Ausfall von Fahrten der Müllabfuhr bei Schnee und Glätte

Werden Mülltonnen aufgrund winterlicher Straßenbedingungen nicht entleert, sollten die nicht abgeholten Abfälle bei der nächsten turnusgemäßen Abfuhr wieder wie gewohnt zur Abholung bereitgestellt werden.

 

Bei diesem ersten Abfuhrtermin aber nur bei diesem ersten Termin, dürfen zusätzlich, wenn der Müll nicht in die Tonne passt

 

  • Restmüll in eigenen, gebührenfreien Müllsäcken,
  • Bioabfall in Papiersäcken oder Kartons,
  • Altpapier gebündelt oder in Kartons (oder kostenfreie Abgabe auf dem Betriebshof der RESO in Michelstadt) und
  • gelbe Säcke, wie gewohnt

 

bereitgestellt werden. Für Bioabfall und Altpapier sollten auf keinen Fall Kunststoffsäcke verwendet werden. Notfalls können Bioabfälle auch in die graue Restmülltonne gegeben werden.

 

Weitere Informationen zur ordnungsgemäßen Abfallsortierung erteilen der MZVO oder die RESO GmbH. Bitte sehen Sie von Anrufen bei der RESO ab und informieren Sie sich, wenn möglich, über die Homepage www.reso-gmbh.de.

Kontakt

Magistrat der Kreisstadt Erbach
Neckarstraße 3
64711 Erbach im Odenwald
Tel.: 06062 64-0
Fax: 06062 64-212
E-Mail: rathaus@erbach.de